• Koordination des Ehrenamtes für Flüchtlingshilfe im Flecken Langwedel

    Jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr findet im Jugendtreff, Suhrfeldstr. 5 in Langwedel die Beratung sowie die Begleitung von ehrenamtlich Tätigen statt.

    Di, 21.08.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

  • Sprechstunde für Flüchtlinge

    Offene Sprechstunde in Flüchtlingsfragen für ehrenamtlich Engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger von 13.00 bis 14.00 Uhr im Rathaus Langwedel, Erdgeschoss, Zimmer 19, durch den Caritasverband

    Di, 21.08.2018, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Jubiläum „250 Jahre Häuslingshaus“ am 11/12.August rund ums Langwedeler Häuslingshaus

Ein bemerkenswertes Jubiläum wirft seine Schatten schon voraus und das Team rund um das Häuslingshaus arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für diese Feierlichkeiten. Am 11./12. August finden nämlich die Feiern zum 250sten Bestehen des Häuslingshaus statt. Gleichzeitig feiert der Langwedeler Kulturverein e.V. aber auch den Betrieb von „5 Jahren Kleinkunstdiele“. Eröffnet werden die Feierlichkeiten mit einem Sektempfang zur Ausstellung „Wander-arbeiter“ am 11.08. um 16.00 Uhr in der Kleinkunstdiele im Häuslingshaus.

Veranstaltungsort
Langwedel
Häuslingshaus Auf dem Sandberg 11

Veranstalter
Langwedeler Kulturverein

Kontaktadresse
Sigrid Ernst
In den Hollen 34
27299 Langwedel
1590
doc.ernst@ewetel.net
http://www.langwedelerkulturverein.de

Termine
Sa, 11.08.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Jubiläum „250 Jahre Häuslingshaus“ am 11/12.August rund ums Langwedeler Häuslingshaus Ein bemerkenswertes Jubiläum wirft seine Schatten schon voraus und das Team rund um das Häuslingshaus arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für diese Feierlichkeiten. Am 11./12. August finden nämlich die Feiern zum 250sten Bestehen des Häuslingshaus statt. Gleichzeitig feiert der Langwedeler Kulturverein e.V. aber auch den Betrieb von „5 Jahren Kleinkunstdiele“. Aus Anlass dieses doppelten Jubiläums gibt der Verein eine Dokumentation heraus. In dieser Schrift wird die Motivation, die bei den ersten Überlegungen vor 10 Jahren zum Erhalt des Gebäudes geführt haben, beschrieben. Die Rekonstruktion des Gebäudes, die Einweihung und die Veranstaltungen des ersten Jahres, die programmatisch für die Kulturarbeit des Vereins stehen, werden mit vielen Bildern in Erinnerung gerufen. Diese Schrift ist an beiden Tagen für 12,00 € zu erwerben. Eröffnet werden die Feierlichkeiten mit einem Sektempfang zur Ausstellung „Wander-arbeiter“ am 11.08. um 16.00 Uhr in der Kleinkunstdiele im Häuslingshaus. Bilder, Dokumente und Objekte zum Thema werden gezeigt. Unter anderem ist diese Schau auch eine gute Gelegenheit, an die Langwedeler, die aus ihren Heimatortschaften aufgebrochen sind, um mit ihrer Arbeit in der Ferne zum Lebensunterhalt beizutragen, zu erinnern. Eine Skulptur vor dem Häuslingshaus (s. Foto) zeigt den Aufbruch in die Fremde eines dieser Menschen. Die Skulptur wurde von Ragna Reusch - Klinkenberg im Jahr 2014 mit der Kettensäge geschaffen. Konkrete Verbindungen der Wanderarbeit in unserer Region können hergestellt werden: „Aus Unterlagen des Verdener Archivs kann z.B. entnommen werden, dass um 1834 in Langwedel 73 Bürger, 47 Anbauern und 36 Häuslinge wohnten. Interessanterweise zeigen Langwedeler Höfeakte aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, dass auffällig viele Häuslinge in Langwedel Anbauerstellen gründeten oder erwarben, so auch 1873 der Häusling Diederich Eggers, der das noch bestehende Langwedeler Häuslingshaus vom Anbauern Jacob Lührs kaufte. Hatten diese Häuslinge das nötige Geld durch Wanderarbeit erworben? Jedenfalls einem alten Zeitungsbericht zufolge wären nach Aussage von Nachfahren der von der Decken (die einen Teil des früheren Langwedeler Edelhofes besaßen) die früheren Angestellten „der Hermann, der Johann und eine ganze Anzahl jüngerer Leute im Sommer nach Holland zum Mähen gegangen. Man nennt diese Schnitter in Langwedel allgemein Hollandgänger. Sie bringen ein schönes Stück Geld mit in ihre Heimat.“ Bis in die heutige Zeit ist ein Hauptgrund für die Wanderarbeit die wirtschaftliche Not im Heimatland. Neben Grasmähen begaben sich auch Handwerker beiderlei Geschlechts oder Seeleute notgedrungen auf Arbeits-Wanderschaft. Eine weitere Gruppe Wanderarbeiter waren saisonal wandernde Kaufleute, die sich mit ihren Waren ein Zubrot für ihre Familien erwarben.“ Die Ausstellung wird bis zum 09.09. am „Tag des offenen Denkmals“ zu sehen sein. Öffnungszeiten werden in der örtlichen Presse bekannt gegeben. Der Eintritt ist frei.
Die Jubiläumsfeier findet am 12.08. von 11-18 Uhr im Garten des Häuslingshaus mit einigen Überraschungen statt. Auch hier ist der Eintritt frei. So können sich die Besucher auf den Schäfer Jörk Hehmsoth aus Nindorf mit einigen seiner Tiere ebenso freuen wie auf den Imker Heinrich Kersten aus Eißel mit einem Bienenvolk. Man wird traditionelles Handwerk wie drechseln, korbflechten, drucken und beispielhaft Leinenverarbeitung erleben können. Oder man kann sich auch noch zu einem Kurs "Raku-Brennen" bei Corinna Möller anmelden unter 04232 1590. Über die Mittagszeit werden Schaf- und Geflügelwürstchen, sowie eine vegetarische Kübissuppe angeboten. Ab 14.00 Uhr laden die Frauen des Vereins zu Kaffee und Kuchen ein. Dazu gibt es die passenden Getränke.
 

Kontakt

Große Straße 1
27299 Langwedel

04232 - 39 0
rathaus@langwedel.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Öffnungszeiten

Montag – Freitag   
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag   
14.00 Uhr – 18.00 Uhr.
Gerne stehen wir Ihnen auch zu anderen Zeiten nach Vereinbarung zur Verfügung.