Ukraine-Hilfe

Ukraine - Landesaufnahmebehörde schaltet Hotline

Hotline der Landesaufnahmebehörde zu Hilfsangeboten, aufenthaltsrechtlichen Fragen, Unterbringung, Sozialleistungen, medizinischer Versorgung. Darüber hinaus können Informationen und Kontakte u.a. zu Kommunen vermittelt werden.

                                                     0511 - 7282 282

Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 15:30 Uhr und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr erreichbar. Sie können Ihre Fragen gern auch per Mail senden.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt auf der Internetseite der Landesaufnahmebehörde.

Landkreis Verden schaltet Hotline zur Ukraine-Hilfe

Der Landkreis hat unter der Telefonnummer 04231 9030888 eine Hotline zur Ukraine-Hilfe eingerichtet.

Die Hotline nimmt die Anliegen - von Wohnraumangeboten über Hilfs- und Spendenangebote bis hin zu Fragen nach Sozialleistungen - zentral entgegen und leitet sie an die zuständigen Stellen weiter. Die Hotline ist montags bis donnerstags von 8.30 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 13 Uhr erreichbar.


Der Landkreis Verden sucht außerdem:

- Sprachmittler

Zur besseren Überbrückung von Sprachbarrieren bei der Ankunft, Registrierung und Unterbringung der Menschen sucht der Landkreis Verden freiwillige ehrenamtliche Sprachmittlerinnen und Sprachmittler.

- Reisekinderbetten

Der Landkreis Verden sucht gut erhaltene Reisekinderbetten mit Matratze, um Kleinkinder sicher unterbringen zu können. Passende Bettdecke und Kissen sowie Bettwäsche wären wünschenswert.

- Familien zur Aufnahme von unbegleiteten Kindern gesucht


Wer für die Menschen in der Ukraine spenden möchte, findet dazu im Internet Informationen zu den Spendenkonten der Hilfsorganisationen. Sollten im Einzelfall gezielte Sachspenden erforderlich werden, würden dazu konkrete Aufrufe gestartet werden, heißt es vom Landkreis.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Landkreises Verden.

Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie alle Informationen vom Bund:

Bundesministerium des Innern und für Heimat

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge