Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen sind das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene sowie das Abstandhalten zu Erkrankten geeignete Maßnahmen, sich auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus zu schützen. Darauf weist das Gesundheitsamt des Landkreises Verden hin. (Auszug von der Internetseite des Landkreises Verden).


Schließung der Kindertagesstätten im Flecken Langwedel bis auf Weiteres verlängert, Ausweitung der Notbetreuung

Das Niedersächsische Kultusministerium hat zur Eindämmung des Coronavirus bis auf Weiteres eine landesweite Schließung der Kindertagesstätten angeordnet. Auf Grundlage der neuen Regelungen wird die Notbetreuung in Kindertagesstätten ausgeweitet. Weiterhin ist die Notbetreuung auf das notwendigste und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen. Kinder, die bisher die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, werden auch weiterhin betreut. Darüber hinaus können Kinder berücksichtigt werden, von denen mindestens ein/e Erziehungsberechtigte/r in einem der folgenden Berufszweige tätig ist:

  • Energieversorgung (etwa Strom-, Gas, Kraftstoffversorgung)
  • Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung)
  • Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel)
  • Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers)
  • Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV )
  • Entsorgung (Müllabfuhr)
  • Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommunikation

Wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, füllen Sie bitte das folgende Formular vollständig aus und geben es im Rathaus ab. Zusammen mit der Anmeldung für die Notbetreuung sind Bescheinigungen Ihrer Arbeitgeber beizufügen. Eine Übersendung per E-Mail ist auch möglich.


Teilerlass der Kita-Gebühren als Folge der Schließungen   

Die für die Inanspruchnahme von Kindertagesstätten zu zahlenden Benutzungsgebühr wird als Folge der durch die Corona-Pandemie eingetretenen Schließungen der Einrichtungen für den Monat April erlassen. Bereits gezahlte Gebühren werden erstattet. Das gilt auch für die folgenden Monate, in denen die Kitas per Verordnung geschlossen sind. Für Kinder, die eine Notbetreuung in Anspruch nehmen, werden die Gebühren fällig.


Übergangsweise Schließung des gesamten Rathauses Langwedel bis auf Weiteres verlängert

Aufgrund des rasanten Anstiegs der Infektionen durch das Coronavirus wird das Rathaus Langwedel ab 17.03.2020 bis auf Weiteres für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen, um die Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit möglichst lange sicherzustellen. Die Erreichbarkeit per Telefon bzw. per E-Mail ist weiterhin gegeben.

Bei einer zwingend notwendigen persönlichen Vorsprache im Rathaus erkundigen Sie sich bitte vorab telefonisch, ob eine Terminvereinbarung möglich ist.

Die Wahrnehmung eines persönlichen Termins ist dann nur mit einem mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz möglich!!

Ausfall von Sitzungen der Ratsgremien und des Rates

Zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus sagt der Flecken Langwedel die Bauausschusssitzung am Montag, den 16.03.2020, die Sitzung des Finanz-, Personal- und Wirtschaftsförderungsausschusses am Mittwoch, den 18. März 2020, und die geplante Ratssitzung am 24. März 2020 ab.


Einstellung der Bargeldzahlungen 

Der Flecken Langwedel weist darauf hin, dass zur Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus ab sofort im Rathaus keine Bargeldzahlungen mehr möglich sind. In diesem Zusammenhang wird besonders erwähnt, dass auch kein Geld in Briefumschlägen zugestellt werden soll. Zu entrichtende Beträge sind zu überweisen oder können nach Abstimmung mit dem Fachamt durch EC-Kartenzahlung beglichen werden. 


Notfallnetzwerk für Helfer und Hilfesuchende

Aufgrund der andauernden Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie richtet die Gemeindeverwaltung mit sofortiger Wirkung ein Hilfsnetzwerk ein. Dabei sollen in erster Linie Kontakte zwischen Hilfesuchenden und Hilfeleistenden hergestellt werden.

Die Registrierung ist Mo.-Fr. von 09:30 Uhr - 12:00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung möglich. Es ist in den Langwedeler Ortschaften seit je her üblich ist, dass man sich in Notlagen untereinander hilft. So konnten auch die zurückliegenden Wochen ohne Hilfeersuchen an die Gemeinde von den Einwohnern überwunden werden. Die Hindernisse in der Versorgung und bei der Bewältigung der täglichen Notwendigkeiten werden jedoch noch mindestens bis einschließlich dem 18. April bestehen bleiben. Aufgrund des langen Zeitraums kann nicht ausgeschlossen werden, dass in Einzelfällen zusätzliche fremde Hilfe benötigt wird. Auf der anderen Seite gibt es zum Glück Mitbürger, die bereit sind während der vorherrschenden Krise Einkäufe und Botengänge für andere zu übernehmen. Mit der Notfallhilfe wird eine Plattform eingerichtet, mit der die unterschiedlichen Personengruppen zusammengeführt werden sollen.

Ab sofort besteht daher an jedem Werktag in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr die Möglichkeit, sich unter der Rufnummer04232-3937 als Helfer oder als Hilfesuchender zentral im Rathaus registrieren zu lassen. Zudem ist eine Kontaktaufnahme über die Mailadresse Nothilfe@langwedel.de möglich. Die Gemeindeverwaltung wird die Meldungen täglich nach Ortschaften sortieren und die Kontakte in Abstimmung mit Vertretern der Ortsräte zusammenführen. Für die Beauftragung von Botengängen und Einkäufen wird als Grundvoraussetzung eine gewisse Vertrauensbasis benötigt. Diese kann am schnellsten und effektivsten mit Unterstützung der Ortsräte hergestellt werden, da sich die politischen Mandatsträger am besten in ihren Ortschaften auskennen.

Darüber hinaus bieten immer mehr Geschäfte und Unternehmen in Langwedel und umzu einen Abhol- und Lieferservice an. Diese Betriebe können sich auf der Internetseite des Flecken Langwedel registrieren lassen. Es muss unser gemeinsames Ziel sein, das Angebot unserer Gewerbetreibenden umfassend zu nutzen, damit die Auswirkungen der Coronagefahr weiter abgefedert werden können. Im Flecken Langwedel ist es für uns ein gewohntes Bild, dass die Selbstständigen immer verlässlich für uns da sind. Dies soll trotz Krise auch uneingeschränkt weiterhin so bleiben.

Für die Registrierung von Helfern und Betrieben nutzen Sie bitte folgende Formulare:

Angebotsregistrierung für Gewerbetreibende

Registrierung als Helfer für Botengänge und Einkäufe



Formulare für die Beantragung von Kurzarbeitergeld

Da die Datenleitungen der Bundesagentur für Arbeit teilweise überlastet sind, stellen wir die Anträge auf Kurzarbeit im Rahmen der Amtshilfe über unsere Internetseite zur Verfügung.