Problemabfall

Bauen und Wohnen

Problemabfallsammlung aus privaten Haushaltungen

Entsorgung

Mehrmals im Jahr führt der Landkreis Verden eine Sammelaktion von Problemabfällen aus privaten Haushaltungen durch. Die Termine und Orte der mobilen Schadstoffsammlungen können der Tagespresse, dem Amtsblatt für den Landkreis Verdenund dem Internet unter Landkreis Verden entnommen werden. Bei der Schadstoffsammlung/Abgabe auf dem Gelände der Müllumladestation (Birkenallee 40) können z.B. Chemikalien, Pflanzenschutzmittel, lösungsmittelfreie Farb- und Lackreste, Verdünner, Säuren, Abbeizmittel, Rostschutzmittel, Autopflegemittel, Fotochemikalien, Pflanzenschutzmittel, Medikamente, Haushaltsbatterien, Desinfektions– und Reinigungsmittel, Quecksilber und Holzschutzmittel abgegeben werden.

Altöle werden nur noch in Ausnahmefällen und ausschließlich auf der stationären Schadstoffsammlung auf dem Gelände der Müllumladestation (Birkenallee 40) angenommen. Gebrauchte Motorenöle können gegen Vorlage einer Kaufquittung oder in der neu gekauften Menge am Verkaufsort abgegeben werden.

Einfache Binder– und Abtönfarben sind keine Problemabfälle. Farbreste von Binderfarben sollte man eintrocknen lassen und die ausgehärteten Reste in die Restabfalltonne geben. Die leeren Binderfarbeneimer werden über den Gelben Sack entsorgt. Lacke und Spezialfarben mit organischen Lösungsmitteln jedoch sind bei der Problemabfallsammlung abzugeben. Lediglich restlos leer gestrichene Lackdosen dürfen in den Gelben Sack gegeben werden.

Gebrauchte Batterien und Akkus dürfen nicht in den Restabfall gegeben werden. Sie sind bei den entsprechenden Verkaufsstellen im Handel zurückzugeben. Diese Stellen sind zur unentgeltlichen Rücknahme verpflichtet. Mit Ausnahme von Starterbatterien (Bleiakkus) können Batterien und Akkus auch bei der Problemabfallsammlung abgegeben werden. Starterbatterien sind ausschließlich über den Handel zu entsorgen.

Medikamente können in die Restabfallbehälter gegeben werden, wenn sichergestellt ist, dass Kinder und Unbefugte keinen Zutritt haben. Altmedikamente in haushaltsüblichen Mengen (bitte ohne Beipackzettel und Umverpackung) werden in vielen Apotheken und bei der Sonderabfallsammlung des Landkreises angenommen.

Die Annahme von Problemabfällen aus privaten Haushaltungen in haushaltsüblichen Mengen (20 kg/20 l) erfolgt kostenlos. Problemabfälle aus anderen Herkunftsbereichen (öffentliche Einrichtungen, Gewerbe, Landwirtschaft) werden auf den mobilen Sammlungen nicht angenommen, sondern können gegen Entgelt im Sonderabfallzwischenlager in Langwedel angeliefert werden. Die Übernahme und Sortierung der Problemabfälle steht unter Aufsicht und Anweisung einer ausgebildeten Fachkraft. Die abgegebenen Abfälle werden nachweislich einer dafür zugelassenen Abfallbeseitigungsanlage zugeführt. Unbeaufsichtigtes Abstellen von Problemabfällen an den Sammelstellen ist untersagt. 

Wohin mit Sonderabfall ?

  • Abgabemöglichkeit an jedem ersten Donnerstag im Monat (ausgenommen gesetzliche Feiertage) von 15.00 bis 20.00 Uhr bei der stationären Schadstoffsammlung auf dem Abfallhof, Birkenallee 40 in Langwedel,
  • 2 x jährlich mobile Sonderabfallsammlungen in den einzelnen Ortschaften. (Termine werden in der Tagespresse oder im Amtsblatt für den Landkreis Verden bekanntgegeben)


Weitere Auskünfte erhalten Sie beim:

Landkreis Verden
Lindhooper Str. 67
27283 Verden (Aller)
04231-150 (Zentrale)
Link zur Homepage des Landkreises Verden